Nächste Portierung

Nach Flappy Bird und 2048 folgt nun der nächste iOS Spiele-Topseller als Swift portierung. Ja! Wir müssen einen Candy Crush Klon ertragen welcher auf den Namen Swift Crush hört.

Auf der bekannten Tutorial Plattform von Ray Wenderlich wird in zwei Tutorialteilen erklärt wir der Klassiker mit Swift nachprogrammiert werden kann.

Wir haben einen Blick auf das Tutorial und in den Code geworfen und können nur unsere Empfehlungen aussprechen.

Die Länge der beiden Artikel beanspruchen zwar die Ausdauerfähigkeit des Lesers, jedoch liefern sie auch einen sehr guten Einblick in die Grundzüge der Spiele-Entwicklung mit Swift.

So wird z.B. gezeigt wie der Level-Aufbau funktioniert und als Code aussieht:

Swift Crush Bsp1

Swift Crush Bsp2

Wenn man sich die beiden Screenshots ansieht erkennt man sehr schön wie die Struktur des Levels hier definiert wird.

Punktzahl und Anzahl der Züge dürften auch dem ungeübten Auge sofort auffallen. Schön zu erkennen sind  die  tiles , die die Spielfeld-Begrenzungen darstellen.

Wer Lust und Zeit hat sollte das Tutorial einmal selbst durcharbeiten, allerdings wird für erfahrene Entwickler auch der Blick in das fertige Projekt genügen. Von uns gibt es dennoch zwei Daumen nach oben für diese ausführliche Beschreibung.

Um dieses Projekt nachzuprogrammieren benötigen Sie selbstverständlich die aktuelle Xcode 6 Beta 2, Kenntnisse in Swift und auch ausreichendes Sprite Kit Know-How.

Hier finden Sie den ersten und zweiten Teil des Tutorials.

Previous post

Swift Toolbox bündelt Swift Bibliotheken

Next post

Swift Update bringt umfangreiche Änderungen!

The Author

Ralf Peters

Ralf Peters

Ralf Peters ist Softwareentwickler – speziell im Bereich iOS/OS X –, Fachbuchautor und Internet-Trainer. Als begeisterter Apple-Fan und Hardware-Bastler ist er in verschiedenen Projekten sowohl beruflich als auch privat tätig und schneidert u.a. iOS Applikationen auf Kundenwünsche zu. Neben seiner beruflichen Tätigkeit betreibt er zusammen mit Stefan Popp den ersten deutschen Swift-Blog, in dem er mit Hilfe seiner Erfahrung Einsteigern und Fortgeschrittenen durch kostenlose Tutorials und Videos Wissen vermittelt.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.