Mit Cocos2D-Swift wurde am heutigen Tag durch die Cocos2D Entwickler bekannt gegeben das es Planungen gibt Cocos2D mit Swift zu verbessern. Die Entwickler haben leider keinen genauen Hinweis geliefert was genau sie jetzt in Swift programmieren möchten.

Warum jetzt der plötzliche Wechsel?

Wir vermuten das Cocos2D in Swift neugeschrieben beziehungsweise migriert wird. Es wäre ein Horror würde Cocos2D seine Methoden- und Klassennamen ändern, denn damit würde die Rückwärtskompatibilität für bestehende Projekte nicht mehr Garantiert sein.

Aus unserer Sicht wird der Sprung zu Swift gemacht, da Swift laut Apple’s Benchmarks deutlich schneller sein soll. Dies gelingt durch den Wegfall des “Dynamic Dispatching” in Swift. Wir werden dieses im Detail in den kommenden Tagen ein wenig genauer unter die Lupe nehmen und hoffen auch erste Benchmarks zu liefern. Durch den möglich geringeren CPU Ballast kann nicht nur die Batterie geschont werden, die neuen Resourcen könnten den Entwicklern auch mehr Objekte oder bessere Physik in Ihren Projekten erlauben.

Xcode Symbol

Was passiert mit Objective-C?

Für Objective-C Entwickler soll sich erst einmal nichts ändern. In der Original Mitteilung heißt es:

For all you Objective-C developers out there, fear not, we are of course still making sure all our stuff works great for you, too. – Für all die Objective-C Entwickler da draußen, bitte habt keine Angst. Wir werden sicherstellen das all eure Projekte in der Zukunft noch super funktionieren werden.

Es ist davon auszugehen das in der Zukunft die Bridged Headers genutzt werden müssen. Vielleicht kann es aber auch so sein, das die Original Header Dateien aus Kompatibiltätsgründen einfach geleert werden. Man würden stattdessen die Bridged Header Dateien der Swift Klassen in die Header Dateien schreiben. Für uns Entwickler würde dies auf jeden Fall einiges an Entwicklungszeit sparen!

Wir sind gespannt was in der Zukunft bei Cocos2D passieren wird und hoffen das der Enthusiasmus der Entwickler das Projekt mit Swift weiter voran bringt.

Die Original Meldung und die Reaktionen der Community findet ihr hier.

Previous post

Swift 2048

Next post

Swift lernen: Vorbereitung

The Author

Stefan Mayer-Popp

Stefan Mayer-Popp

Stefan Mayer-Popp ist leidenschaftlicher Softwareentwickler, Fachbuchautor, Trainer und Berater aus dem Münchner Umland. Als passionierter IT- und Apple-Profi hat Mayer-Popp unzählige IT-Projekte in verschiedensten Branchen erfolgreich umsetzen und unterstützen können. Neben seiner Tätigkeit als Teamleiter bei CHECK24 teilt Mayer-Popp seine Erfahrungen auf IT-Veranstaltungen und propagiert Swift aktiv auf verschiedenen Meetups.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.