Herzlich willkommen beim Swift lernen!

Swift lernen ist mit unserer deutschen Tutorial-Serie so einfach wie nie. Unsere Tutorial-Reihe “Swift lernen” besteht aus mehreren Kapiteln, die wir Stück für Stück ergänzen werden.

Für diesen Teil gibt es auch ein Video Tutorial hier auf YouTube.

Am Anfang werden wir uns unsere Entwicklungsumgebung einrichten. Bevor wir unsere erste App schreiben, lernen Sie zunächst Playground kennen. Mit Playground haben Sie die Möglichkeit die ersten Zeilen mit Swift zu programmieren ohne ein Projekt anlegen zu müssen. Sozusagen eine Sandbox in der Sie sich austoben können. Wir werden uns hier die wichtigsten Grundelemente ansehen, damit Sie mit einem soliden Grundwissen Ihre erste App schreiben können.

Was ist Swift?

Swift ist eine neue Programmiersprache welche von Apple auf der WWDC 2014 veröffentlicht wurde. Sie hat alle wichtigen Spracheigenschaften, die auch Objective-C besitzt und erweitert diese um einige sehr interessante Sprachmechanismen. Zu erwähnen wären hier z.B. multiple Rückgabewerte, Generics oder auch Closures. Was das Ganze ist, erfahren Sie in den fortgeschrittenen Themen. Für unsere erste App benötigen Sie dieses Fachwissen zunächst einmal nicht.

Xcode herunterladen und installieren

Damit Sie mit Swift entwickeln können, benötigen Sie zuerst eine Entwicklungsumgebung. Apple stellt hierfür Xcode zur Verfügung. Xcode ist die Standard IDE (Integrated Development Editor oder auch Integrierte Entwicklungsumgebung) unter OS X, welche uns viele nützliche Funktionen zur Verfügung stellt um effizient und schnell Apps entwickeln zu können.

Eine IDE hat u.a. den Vorteil, dass sie eine sogenannte auto-completion besitzt. Diese vervollständigt uns automatisch Methoden- oder auch Variablennamen. Dieses Thema wird in einer der folgenden Lektionen behandelt. Die IDE verweist mit Meldungen auf Fehler und gibt Hinweise zu deren Behebung. Das Ganze geht heutzutage sogar soweit, dass die IDE uns auch Korrekturvorschläge für häufige Entwicklerfehler vorgibt. Einige Beispiele werden wir hierzu auch noch kennenlernen.

Download

Aktuell (Stand Herbst 2015) kann jeder Mac Benutzer der eine Apple Id besitzt, Xcode 7 über den normalen Apple App Store herunterzuladen. Am besten legen sie sich auch direkt einen Entwickler Account unter Apple Developer Center an. Über diesen bekommen sie nicht nur Zugang zu Apples SDK Ressourcen wie Dokumentationen oder Beispielen, später benötigen sie diesen auch um Ihre Apps in den App Store hochladen zu können. Um ihre Apps in den App Store laden zu können, müssen sie eine jährliche Gebühr von $99 an Apple entrichten. Für das testen ihrer Apps auf dem iPhone oder iPad ist das jährliche Abo seit Mitte 2015 aber nicht mehr nötig.

 

Installation

Öffnen Sie den App Store und nutzen sie die Suche mit dem Stichtwort Xcode. Installieren sie die Software über einen klick auf Installieren oder Laden. Nach dem Download, welchen sie zum Beispiel auch über das Launchpad von OS X verfolgen können, öffnen sie Xcode.

Sie können Xcode auch gerne über diesen App Store Link erreichen.

Achtung! Laden sie Xcode nur aus bekannten Quellen und vermeiden sie den Download von DMG Dateien aus unbekannten Quellen! Anfang Herbst 2015 wurden Applikationen, mit einer Malware infiltriert im App Store gefunden. Mehr Informationen über einen sicheren Download von Xcode erhalten sie auf Apples News Seite.

Installation von Xcode über den App Store

Der erste Start

Wenn Sie Xcode jetzt starten wird Ihnen eine Softwarelizenz angezeigt, die Sie bestätigen müssen. Wenn alles geklappt hat sollte jetzt dieses kleine Fenster bei Ihnen zu sehen sein.
xcode 7 splash

 

Wie geht es weiter?

Sie sind nun bereit Ihre ersten Schritte in Xcode zu machen um Ihre erste App zu schreiben. Im nächsten Schritt fahren wir fort mit dem zweiten Teil unserer Reihe “Swift lernen”.

Previous post

Cocos2D gibt Cocos2D-Swift bekannt

Next post

Swift lernen: Playground erstellen

The Author

Stefan Mayer-Popp

Stefan Mayer-Popp

Stefan Mayer-Popp ist leidenschaftlicher Softwareentwickler, Fachbuchautor, Trainer und Berater aus dem Münchner Umland. Als passionierter IT- und Apple-Profi hat Mayer-Popp unzählige IT-Projekte in verschiedensten Branchen erfolgreich umsetzen und unterstützen können. Neben seiner Tätigkeit als Teamleiter bei CHECK24 teilt Mayer-Popp seine Erfahrungen auf IT-Veranstaltungen und propagiert Swift aktiv auf verschiedenen Meetups.

11 Comments

  1. Alexander Vipach
    10. September 2014 at 20:05 — Antworten

    Hallo,

    mittlerweile reicht es registrierter Entwickler bei Apple zu sein um die X-Code Beta runterzuladen.

    Mein Bezahlaccount ist auch schon vor Ewigkeiten abgelaufen und ich konnte die X-Code Beta problemlos runterladen.

    Quelle: https://developer.apple.com/swift/blog/?id=1

    Ciao

    alex

  2. Stefan B.
    31. Oktober 2014 at 14:52 — Antworten

    Hallo,

    erst mal schönen Dank für dieses ehrgeizige Projekt. Genau nach so etwas habe ich gesucht, um den Einstieg in die App Entwicklung für OS X / iOS zu schaffen.
    Noch eine Frage zu diesem Artikel. Gibt es unterschiedliche Xcode Umgebungen, je nachdem, ob ich für OS X oder iOS entwickeln möchte? Es liest sich hier ein wenig so. Ich habe nun, nach dem offiziellem Start, einfach aus dem Mac App Store das Xcode Paket installert – da gibt es nur eins…

    Wäre für kurze Aufklärung dankbar.

    VG
    Stefan

    • 5. November 2014 at 20:15 — Antworten

      Hallo Stefan,

      das freut uns natürlich zu hören!

      Zu deiner Frage:
      Xcode ist die Entwicklungsumgebung für iOS und OS X. Für welche Plattform du entwickeln möchtest entscheidest du einfach per Auswahl bei der Projekterstellung. Hier erscheint das Dialogfenster in dem du zwischen iOS und Xcode unterscheiden kannst.
      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      Grüße

      -Ralf

      • Stefan B.
        7. November 2014 at 9:44

        Hallo Ralf,

        ja, das hilft schon!

        Vielen Dank und Grüße
        Stefan

  3. Kali
    16. Dezember 2014 at 16:35 — Antworten

    Hi

    Ich habe keine Programmiert Vorkenntnisse. Wie sollte ich vorgehen wenn ich mich für dieses Thema interessiere. Ist diese Seite für einen absoluten Anfänger evtl schon zu hoch?

    Vielen Dank!

    • 16. Dezember 2014 at 16:45 — Antworten

      Hallo Kali,

      wir versuchen mit unserem Einsteigerkurs auf dieser Webseite auf blutige Anfänger abzuholen. Programmieren lernen ist ein langer Prozess der über Wochen und Monate andauern kann. Wir sind gerade dabei neue Videos zu produzieren die auf die Anfängerthemen aufbauen und alte fehlerhafte Videos aktualisiert. Swift selbst ist sicher geeignet um erst einmal anzufangen, aber es wird sicherlich einige Tage dauern bis man die nötigsten Grundkenntnisse wie Rechnen oder Strings verarbeiten drauf hat. Am besten du überlegst dir ein kleine Handvoll von kleinen Zielen die du erreichen willst, mit diesen kannst du anfangen gezielt die Dinge zu lernen die benötigst um diese umzusetzen.

      Mögliche Beispiele wären zum Beispiele:

      Eine Schleife die die Fibonacci Folge ausgibt
      Ein iOS Programm welches bei einem Klick auf einen Button die Hintergrundfarbe ändert (Wir produzieren gerade die entsprechende Tutorial Reihe)
      Ein kleiner Taschenrechner (iOS)

      Es kann auch etwas ganz anderes sein, wichtig ist mit kleinen Schritten erstmal anzufangen damit man nicht sofort die Motivation verliert größeres zu probieren 🙂

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Stefan und Ralf

  4. Kali
    16. Dezember 2014 at 16:57 — Antworten

    Danke Stefan! Das ermutigt. Wann kann ich in etwa mit den neuen Tutorials rechnen?

  5. Martin
    6. April 2015 at 18:38 — Antworten

    Hallo Stefan und Ralf,

    vor etlichen Jahren habe ich mal einen VB-Kurs für Windows besucht aber jetzt schon lange nichts mehr programmiert.

    Dieser Swift-Kurs spricht mich an.
    Ich habe ein IPad mini und ein IPhone 5s.
    Was fehlt mir mindestens an Hardware?
    MacBook? Pro?
    Welche Mindestanforderungen sollte ein neuer gebrauchter Apple-Computer haben? Worauf muss ich beim Kauf achten?

    • 23. April 2015 at 20:35 — Antworten

      Hallo Martin, ein MacBook Pro is umungänglich. Klar kann e ein gebrauchtes sein, jedoch mind. aus dem Jahr 2010.

      Liebe Grüße
      Ralf

  6. James Bergmann
    18. Februar 2016 at 16:29 — Antworten

    Hallo Ralf & Stefan,

    ich habe euer buch “Durchstarten mit Swift” im iBooks gefunden und freue mich das es etwas in Deutsch erklärt ist, (auch wenn Englisch meine Muttersprache ist). Ich habe dazu eine Frage. In euer you-tube Videos wird Swift 2.1 benutzt. Ist das Buch auf 2.1 oder 2.2 basiert?

    freundlich grüßt dich
    James Bergmann

    • 18. Februar 2016 at 19:07 — Antworten

      Hallo James

      schön das du unser iBook gefunden hast! Der Großteil unserer Tutorials, sowie die erste Auflage des Buches basieren auf Swift 1.1. Gerade durch den Zeitdruck mit der Buchveröffentlichung kam es leider gar nicht erst zu 1.2.
      Die gesamte zweite Auflage des Buches umfasst aber schon die Updates von 2.0.

      Vielen Dank für dein Interesse und die besten Grüße
      – Ralf

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.