Schnelllebigkeit: Apple hat neben iOS9 auch watchOS2 auf den Weg gebracht

Hallo und Herzlich Willkommen zu unserem dreiundzwanzigsten BlogPost der Serie HowToDoIt!

Inhalt

Ja liebe Freunde, so ist das. Seit vielen Wochen schon haben wir auf unserem YouTubeKanal alle 70 Folgen für Euch zum Anschauen und Nachmachen gehostet und von Anfangs über 5.000 Interessenten sind bis zum Ende über 380 dabei geblieben und haben sich alles angeschaut, die meisten von Euch auch fleissig abgetippt und selber die App realisiert.

In der Zwischenzeit hat Apple iOS9 und watchOS2 vorgestellt und damit, entgegen der Aussage, dass alle “alten” Anwendung unverändert laufen, die Lebensgrundlage dieser HowToDoIt! App durchtrennt. Die Prozesse für die Uhr laufen jetzt auch auf der Uhr, weshalb eine SharedAppGroup nicht mehr für die Datensynchronisazion verwendet werden kann 🙁

Dennoch wollen wir die Serie auch hier mit den BlogPosts sauber abschliessen, damit Ihr von hier auf die einzelnen Videos zugreifen könnt, denn viele, viele Techniken sind nach wie vor gültig. Das User-Interface auf der AppleWatch lässt sich noch genau so bauen, CoreGraphics für Tortengrafiken ist immer noch aktuell, und viele andere Dinge wie UITable- und NSFetchedResultsControllerDelegate werden ohnehin nie aus der Mode kommen 🙂

Hier die folgenden Videos 23 bis 30 in einer BlogPost zusammengefasst:

Video 23:
Unser Button soll schöner werden 🙂

 

Video 24:
Wir wollen auch Tasks anzeigen. Dazu machen wir uns einen eigenen UITableViewController

 

Video 25:
Es sollen nur Tasks zu dem aktuell ausgewählten Job angezeigt werden.

 

Video 26:
Auch die Tasks werden über CoreData zur Verfügung gestellt. Dazu brauchen wir auch einen NSFetchedResultsController.

 

Video 27:
Auch für die Tasks brauchen wir alle Funktionalitäten wie Hinzufügen, Editieren und löschen. Da liegt also noch ein Stück Arbeit vor uns. Frisch ans Werk 🙂

 

Video 28:
Kaum sind sie da, schon sind sie weg 🙂

 

Video 29:
Was passiert denn da auf unserer Konsole? Warum werden erst neue Datensätze eingefügt und dann gleich noch einmal “upgedated”? Oder gelöscht und dann noch einmal “upgedated”?

 

Video 30:
SwipeToDelete hat uns gut gefallen. Auch einzelne Tasks sollen auf diese Weise gelöscht werden können.

Previous post

iPad Mini 4 Gewinnspiel zur Feier von Swift 2.0

Next post

HowToDoIt! Wie schnelllebig doch unsere Zeit ist Folgen 31 bis 40

The Author

Frank Jüstel

Frank Jüstel

Frank Jüstel versteht sich darauf, ein Bindeglied zwischen IT- und Fachabteilung zu sein, denn er begreift die Wünsche und Anforderungen der Benutzer und setzt diese, auch als Team- oder Projektleiter, erfolgreich um. Agile Softwareentwicklung, SCRUM und Extreme-Programming zählen zu seinen liebsten Methoden.

Seit 1994 ist er für Banken, Börsen, Versicherungen sowie für Klein- und Mittelständische- Industrieunternehmen in der Finanzmetropole Frankfurt am Main als Systemberater, Trainer und Coach tätig.

Darüber hinaus ist er einer der Video-Trainer von Video2Brain und gibt regelmäßig Schulungen und Seminare im gesamten deutschsprachigen Raum, wobei er sich auf iOS und Swift, also auf die Softwareentwicklung für iPad, iPhone & Co. spezialisiert hat.

3 Comments

  1. Tino
    18. Oktober 2015 at 23:02 — Antworten

    Hallo Frank,

    wird es eine Aktualisierung geben? – ich finde das HowTo wirklich super einbänglich und es wäre schade, wenn es nicht weitergeht 🙁

    Viele Grüße! – Tino

    • 19. Oktober 2015 at 20:32 — Antworten

      Hi Tino,

      ja, das Zauberwort heisst WatchConnectivity und dazu lasse ich mir etwas neues einfallen. Allerdings läuft alles auf einen kompletten Rebuild der App und des Tutorials hinaus. Ich freue mich aber schon darauf 🙂

      Herzliche Grüße
      Franky

      • Tino
        19. Oktober 2015 at 20:56

        Hallo Frank,

        das lese ich sehr gern! – ich freue mich schon auf die Aktualisierung! Es wäre wirklich schade, wenn das Vorgehen im Tutorial auf Grund der Apple-Versionssprünge einschlafen würde 🙂 Gibt es schon einen ungefähren Zeitplan?

        Viele liebe Grüße! – Tino

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.